Datenschutz Impressum Kontakt Startseite
Aktuelles Unser Dorf Unsere Vereine Bürgerservice Termine Links Shop Kontakt



Frauenschaft Weifenbach 2002


Vorstand

Die Frauenschaft wurde im Jahre 2002 gegründet.

Die Gründungsversammlung fand am 09. November 2002 im Saal des Landgasthof Henkel statt. Bei der Gründungsversammlung waren folgende Personen anwesend: Carmen Schmidt, Sandra Achenbach, Beate Fuhr, Silke Benner, Christina Böhl, Susanne Schneider, Anne Wöhr, Simone Silbermann, Ute Acker, Marion Schmidt, Ute Bartl, Heide Emmel, Anja Womelsdorf, Diana Stark, Beate Grebe, Petra Weigel-Schneider, Jutta Weber, Sabine Henkel, Gaby Wagner, Kerstin Michel, Christina Kuhli, Svenja Stenger

Vorstand Melanie Orgas
  Lena Becker
  Jessika Hof

Ansprechpartner:
Frauenschaft Weifenbach, Jessika Hof, Weidenfeldstr. 20, 35216 Biedenkopf-Weifenbach

Im Jahre 2014 hat die Frauenschaft Weifenbach 43 Mitglieder.

Die Frauenschaft Weifenbach setzt sich für die Gemeinschaft innerhalb des Dorfes, insbesondere unter den Frauen ein. Übers Jahr sind Termine vorgesehen, an denen sich die Mitglieder zum Reden, Planen, Wandern, Wichteln oder Feiern treffen. Gelegenheiten, um Kontakt zu halten, miteinander Spaß zu haben, sich zu informieren.

Ein fester Termin für die Frauenschaft ist die Kirmes am 2. Wochenende im August. Hier übernehmen die Frauen, solange das Freibier läuft, den Thekendienst. Ausflüge, wie z.B. zum Edersee mit Übernachtung im Heuhotel, nach Herborn oder Fulda werden immer wieder gern von den Mitgliedern wahrgenommen. Wanderungen in die nähere Umgebung (z.B. Sackpfeife, Amönau) oder eine Übernachtung mit Grillabend auf dem Dreimärker runden die Angebotspalette der Frauenschaft Weifenbach für Ihre Mitglieder ab. Die Faschingsfeier (21.02.2004) mit vielen lustigen Programmpunkten stand unter dem Motto „70er Jahre“ und war sehr gut besucht. Die limitierte Auflage eines Kalenders der Frauenschaft Weifenbach entstand im Jahre 2009. Etliche Jahre lud die Frauenschaft einmal jährlich zum Frauenfrühstück in den Saal des Landgasthofs Henkel ein. Dies nahmen Frauen jeden Alters gern an und verbrachten angenehme und kurzweilige Stunden miteinander.